banner1

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr
8:00- 16:00 Uhr
Mi
8:00- 18:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Sollten Sie mich zu diesen Zeiten nicht telefonisch erreichen, bin ich in einer Behandlung oder habe einen Termin außer Haus. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf auf dem Anrufbeantworter oder senden Sie uns eine E-Mail.

Akupunktur

 

  Gesundheit bedeutet den freien Fluss der Lebensenergie (Qi). Das Qi ist von zentraler Bedeutung in der Chinesischen Medizin. Es ist der Ursprung alles Lebendigen.
Das Qi fließt in Energiebahnen (Meridianen) durch unseren Körper. Es gibt Hauptleitbahnen, die wie ein Netz durch unseren Körper fließen und es gibt einzelne Punkte auf der Hautoberfläche, über die sich das Qi direkt erreichen lässt. Die chinesische Betrachtungsweise der Akupunktur lässt sich in unsere westliche Medizin wie folgt übersetzen: Die Akupunktur wirkt auf das zentrale und periphere Nervensystem, die Blutzirkulation, beeinflusst das Immunsystemund den gesamten Menschen.

Aufgrund der Befragung des Patienten, der chinesischen Puls- und Zungen-Diagnostik wird der energetische Zustand des Patienten erfasst, Blockaden und individuelle energetische Schwächen lassen sich erkennen und behandeln.

Die Akupunktur selbst dauert ca. 35-60 Minuten. In der Regel erfolgen 10 Sitzungen als eine Einheit. Die Akupunktur sollte 2-3mal pro Woche durchgeführt werden.
"Mit dem harmonischen Ausgleich unserer Yin und Yang Energien sind wir gesund!"

Akupunktur wird bei vielen Krankheiten angewandt.
 
1. Erkrankungen des Bewegungsapparates

Rückenschmerzen LWS- und HWS-Syndrom Gelenkschmerzen Knie, Hüfte, Ellbogen, Osteoarthritis kleine Gelenke, Rheuma; Tennisellbogen

2. Migräne, Kopfschmerzen, neurologische Erkrankungen Trigeminusneuralgie, Lähmungen, Polyneuropathie, Schlaganfall-Rehabilitation, Hexenschuss

3. Schwächestörungen Depression, Angststörungen psychovegetative Erschöpfungszustände, Burn out, Suchterkrankungen: Nikotin, Alkohol,

4. Allergien und Asthma auch chronische Bronchitis oder Sinusitis

5. Magen-Darm-Erkrankungen Verdauungsstörungen, Reizdarm

6. Gynäkologische Erkrankungen Dysmenorrhö, klimakterische Störungen Chronische Entzündungen,

7. HNO Schwindel, Tinnitus

8. Hauterkrankungen Akne, Ekzeme, Psoriasis, Gürtelrose,

9. Erkrankungen des Auges Bindehautentzündungen, Star, Seheinschränkungen

10.Erkrankungen des Atmungstraktes Kiefernhöhlenentzündung , akuter / chronischer Schnupfen, allgemeine Erkältungskrankheiten, Bronchitis (Entzündung der Bronchien), Asthma
    
11.sonstig: Schmerzen chronisch / akut, psychische Erkrankungen ( Depression, Schlafstörungen, Angstneurosen, Burn out Syndrom, etc.)
    Störungen der Immunabwehr ( Infektanfälligkeit, entzündliche Darmerkrankung)
    durch selbstregulatorische Wirkung z.B. auf den Blutdruck, Blutzucker etc.
    Viele Erkrankungen aus dem muskulären Bereich ( z.B. Asthma, Sportverletzungen etc.)
    Sucht